Red Curry meets Mangal

k-P1270149

Red Curry meets Mangal

Tach zusammen.

Themenmonat (Spieße) bei den Piraten und noch ein angefangenes Projekt von 2012 in der Garage liegen. Kollege @buschi hatte 2012 zwei Sätze Zahnräder für den Mangaleinsatz organisiert. Aus den Zahnrädern sollte ein 7.facher Antrieb gebastelt werden. Also gut Ding brauch Weile (hab ja auch ständig andere Flausen im Kopf). Also schnell im Nachbarort Bleche schneiden lassen und das Projekt bis zur Fertigstellung wieder aufgenommen.

Aber nun zum Wesentlichen. Ich dachte mir, man könnte doch mal Currypaste zum marinieren nehmen. Und warum nicht gleich das Grundgerüst von einem Curry.
Entschieden hab ich mich für die rote Currypaste (die kannte ich noch nicht).

Marinade für ca 1,5kg Fleisch:

2-3 EL Currypaste
1 großer Soloknoblauch
2 Chili Rawit (jeder wie er kann und möchte)
2 EL Sesamöl
1 EL Erdnussöl
1 TL Salz
3 TL Zucker
1 EL Korianderblätter (frisch is aber besser)
2 Kaffir-Limettenblätter
1 Dose Kokosnussmilch

Fleisch 1,5kg Hühnchen / Schwein. 50/50

Knoblauch und Chili kleinschneiden. Currypaste mit dem Sesam und Erdnussöl leicht anrösten. Chili, Limettenblätter, Korianderblätter und Salz dazu und mit Kokosmilch aufgießen.
Alles gut aufkochen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das Fleisch zuschneiden. Die Marinade nach dem Abkühlen über das Flesch geben und für 24h kaltstellen.

Hier noch alles in Bildern –>

k-P1270097 k-P1270099 k-P1270101 k-P1270103 k-P1270105 k-P1270107 k-P1270117 k-P1270118 k-P1270119 k-P1270120 k-P1270122 k-P1270123 k-P1270126 k-P1270130 k-P1270132 k-P1270136 k-P1270137 k-P1270139 k-P1270142 k-P1270143 k-P1270145 k-P1270146 k-P1270148 k-P1270152 k-P1270153 k-P1270154

 

Klasse! Das war mal was anderes.
Der Antrieb läuft wie ein Uhrwerk und die Marinade war der Hammer.
Wobei das Hühnchenfleisch den Geschmack viel besser angenommen hat.
Für mich hätte es etwas schärfer sein können, aber für meine Lieben war das gut so (durch das Kochen geht etwas von der Schärfe verloren).

Danke für’s reinschauen

3 Gedanken zu „Red Curry meets Mangal

  1. Moin Moin,

    war mal wieder sehr interessant zu lesen und anzuschauen hier bei dir 🙂 Daumen hoch!!!
    Den Mangaleinsatz habe ich mir letztes Jahr schon nachgebaut…hast du für den Antrieb auch vor einen Bauplan als PDF zu hinterlegen oder magst du mir freundlicher Weise Maße und Eckdaten per Mail zukommen lassen???

    Vorab schon mal Danke für deine Antwort.
    Gruß Andre

    • Ja moin.
      Leider keine PDF. Der Mangaleinsatz hat einen Spießabstand von 70mm.
      Die Zahnräder aber einen Achsabstand von 73mm. Daher auch das extra montierte Blech um den Abstand anzupassen.
      Da alles nicht so genau ist habe ich auch keine PDF dazu gemacht. Das Ding ist aber recht logisch. Ich mach mal einen extra Beitrag zu dem Teil.
      Und vielleicht ne kleine Skizze. Kann aber etwas dauern.

      • OK…habe ich mir schon gedacht 🙂
        Ich habe den Einsatz ja schon nachgebaut und mit ein bisschen Logik lässt sich auch der Antrieb relativ leicht nachbauen aber mit Vorlage ist es immer einfacher 🙂

        Danke für deine Antwort.
        Gruß Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.