Ajvar_Chili_Knoblauch_Nacken

k-P1230841

Ajvar_Chili_Knoblauch_Nacken

Anlässlich zu meinem Wiegenfeste sollte es natürlich auch was vom Grill geben.

Meine Wahl viel auf einen Nackenbraten mit Ajvar aus der Kugel. Diesen habe ich mal auf dem GA im Urlaub in ähnlicher Zusammenstellung (mit Parmesan) gemacht.
Da wurde die Kruste recht dunkel wegen dem Käse. Gut draus gelernt, also anders machen.

Um richtig Geschmack an den Braten zu bekommen habe ich zu dem Ajvar noch einige Rawit Chilis, Knoblauch, S&P und nen guten Schuss Olivenöl gegeben.
Hier darauf achten das es ruhig etwas schärfer seien kann, als man es normalerweise isst. Durch die lange Garzeit geht viel von der Schärfe flöten! Wie beim JJP halt.
–> >>JJP – Jamaican Jerk Pork<<

Das Fleisch wurde ähnlich behandelt wie ein JJP. Also viele 3cm tiefe Löcher eingeschnitten auf Fingergröße. Diese wurden mit der Ajvarmasse gefüllt.
Mit dem Rest der Masse wurde das Fleisch mariniert und über Nacht im Vakuum kühl gelagert.

Gegrillt wurde indirekt bei moderaten 130°C bis zu einer KT von 75°C in ca. 5h.

Den Rest in Bilder –>

 Zutaten:k-P1230767 k-P1230769 k-P1230773 k-P1230774 k-P1230776 k-P1230779 k-P1230783

Gern kann noch vor dem Auflegen etwas von Deinem Lieblingsrub oder etwas Salz aufgetragen werden.
k-P1230794

Zwischendurch mal mit Olivenöl bestreichen damit das restliche Ajvar nicht austrocknet und verbrennt

k-P1230830 k-P1230834

Fertig

k-P1230835 k-P1230838 k-P1230839 k-P1230843 k-P1230845 k-P1230846

 

Klasse Stoff! Richtig richtig lecker!
Der schmeckt nach Paprika und nicht nur ein bisschen nach Paprikagewürz!

So Dönekes kann man auch nur mit nem Stück Nacken machen

Danke für’s reinschauen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.